Drittes Frauenhaus in Köln endlich umsetzen

Das Gleichstellungsamt der Stadt Köln hat zusammen mit Frauenorganisationen in Köln in diesem Jahr den ersten rein digitalen Internationalen Frauentag veranstaltet. Die ASF Köln hat sich mit einem Webinar zum Thema “Frauen und Mädchen besser vor Gewalt schützen – Istanbul Konvention umsetzen” daran beteiligt.

Die ASF Köln hat die gemeinsamen Forderungen für eine Umsetzung in Köln vorgetragen, die sie im vergangenen Herbst mit Organisationen in Köln diskutiert hat. Insbesondere die Forderungen, den Vorbehalt gegen Artikel 59 (geflüchtete und migrantische Frauen) und der zügige Bau des dritten Frauenhauses in Köln wurden unterstützt. Die ASF Köln wird diese gemeinsamen Forderungen über den Gleichstellungsausschuss in den Rat der Stadt Köln einbringen.

Besonders wurde kritisiert, dass seit dem Ratsbeschluss für ein drittes Frauenhaus im Dezember 2019 zwar das Konzept beschlossen wurde, aber das Liegenschaftsamt nach über einem Jahr noch kein geeignetes Grundstück finden konnte. Es wurde vereinbart, dass die ASF – sobald dies corona-bedingt wieder einfacher möglich ist – eine Protestaktion vor dem Rathaus organisiert, um für eine zügige Umsetzung des Beschlusses zu protestieren.

Die gemeinsamen Forderungen zur Istanbul Konvention in Köln findet Ihr hier: 201123 Gemeinsame Erklärung_IK Köln

Die heutige Präsentation findet Ihr hier: 210307 Webinar_Istanbul-Konvention